November 2013

Ansicht der Burg. Rechterhand die Untersuchungsfläche im Bereich eines geplanten Anbaus.

Archäologische Baubegleitung

11.2013. Niederkassel, Burg Lülsdorf.
Die Ursprünge der Burganlage in Rheinnähe liegen im 13.-15. Jahrhundert. Im Jahre 1702 wurde die Burg fast vollständig zerstört und erst 1949 unter teilweiser Berücksichtigung der historischen Bausubstanz neu errichtet.
Die im Vorfeld des Umbaus der Burg durchgeführten Schachtarbeiten mußten entsprechend der Auflagen der Denkmalbehörde archäologische begleitet werden. Dabei wurden über die heutigen Gebäude hinausreichende Fundamente und eine in Geröllen ausgeführte Pflasterung freigelegt und untersucht.
Burg Lülsdorf

Ansicht der Burg. Rechterhand die Untersuchungsfläche im Bereich eines geplanten Anbaus

Aufsicht Planum

Aufsicht Untersuchungsfläche. Erkennbar sind Fundamente (rechts von moderner Betonmauer überlagert) und die Geröllpflasterung