Februar 2022

Archäologische Sachverhaltsermittlung.

02.2022. Duisburg.
Blick auf Rathausturm

Freigelegter Mauerzug mit Rathausturm im Hintergrund

Der im Jahr 2007 von Foster + Partners vorgestellte städtebauliche Masterplan für die Duisburger Innenstadt sieht eine Aufwertung der heute im Stadtbild kaum mehr erkennbaren Altstadt vor.
Als Keimzelle der Duisburger Stadtentwicklung spielt der vor dem Rathaus gelegene Burgplatz dabei eine zentrale Rolle.
Zur Gestaltung der „Neuen Mitte“ Duisburgs sollen Verkehrs- und Parkflächen aufgegeben und durch eine an das mittelalterliche Bebauungsmuster angelehnte Bebauung ersetzt werden.

Die im Zeitraum November 2021 bis Februar 2022 durchgeführten Sondierungen sollten Erkenntnisse zu Aufbau und Erhaltung des archäologischen Bodenarchivs liefern, die im weiteren Planungsverfahren zu berücksichtigen sind.
Burgplatz II

Untersuchungsfläche, am oberen Bildrand ist das Rathaus, rechts die Salvatorkirche erkennbar

Burgplatz I
Pflasterung

Hochmittelalterliche Pflasterung und aktuelle Parkplatzoberfläche